Una storia di Sapori costruita nel tempo

Das Extraktionsverfahren

Die Extraktion des Olivenöls basiert ausschließlich auf physikalischen und nicht auf chemischen Prozessen wie zum Beispiel die Extraktion von Keimöl. Die verschiendenen Phasen der Herstellung kann man wie folgt zusammenfassen

  • Waschen der Oliven: Die Früchte werden kalt abgespült und dabei von eventuellen Verschmutzungen wie Steinen, Stielen und Blättern befreit.
  • Mahlen: Die Oliven werden nun in ein Mahlwerk gefördert, in dem sie zu einem Brei aus Fruchtfleisch und zerbrochenen Kernen zerschlagen werden.
  • Kneten: Durch beständiges Rühren erreicht der Olivenbrei eine Temperatur von 26° C; dieser Vorgang dauert circa 20 Minuten und Bewirkt eine höhere Konzentration des Ölanteils.
  • Percolamento: Dies ist die erste Phase der Ölgewinnung während der ein Teil des Öls durch (vibrierende) Lamellen aus Edelstahl vom Fruchtwasser und dem Olivenbrei getrennt wird und in einen Behälter tropft. Es wird gesondert als besonderes wertvolles Öl unter dem Namen ORO DEL MARO verkauft.
  • Zentrifugierung im Decanter: Da die vorhergehende Phase nur einen minimalen Anteil des enthaltenen Öls liefert, wird der verbleibende Anteil durch eine 3-stufige Zentrifugierung, beziehungsweise Trennung von Öl, Wasser und Trester, extrahiert.
  • Letzte Zentrifugierung: In einem abschließenden Arbeitsgang werden dem Öl letzte Verunreinigungen entzogen. Damit ist der Prozess abgerschlossen und das Öl wird in großen Behältern gelagert. Im Frühjahr wird es abgefüllt, denn dann hat sich seine hervorrangende Qualität und sein herrlicher Duft voll entfaltet.
  • Bei Anwendung des “Kalten” Verfahrens beabsichtigt man, dass in allen Phasen der Extraktion die Arbeitstemperatur 26° C nicht übersteigt um danach ein unverändertes und unverfälschtes Endprodukt zu erhalten.

Frantoio TALLONE